Start des TVG Blogs

Während der aktuellen Corona-Zeit wird das Fanleben sehr stark eingeschränkt: Geisterspiele, keine Emotionen in der Halle, kein jubelnder Fanblock. Um euch Fans auch in dieser schwierigen Phase die Möglichkeit zu geben, Teil der TVG-Familie zu sein, startet heute der TVG-Blog!

In Großwallstadt hat sich vieles getan: Einige neue Spieler, neue Sponsoren und ein neues Markenleitbild mit neuem Corporate Design.

In diesem Blog werfen wir einen Blick über den TVG-Tellerrand hinaus! 

Wie ticken unsere Spieler? Was sind die Hobbys der Profis? Wie läuft ein Training unter Ralf Bader ab? Wer ist das Team um das Team?

Das alles- und noch viel mehr erfahrt ihr im TVG-Blog. Ihr könnt gespannt sein!  

In unserem ersten Blogbeitrag zeigt unser Kapitän Flo, wie er privat so drauf ist. Im Interview mit Nina Mattes spricht er über seinen Hund, seine Spieltagsvorbereitung und vieles mehr! 

Aber lest selbst…

 

Nina: Hallo Florian. Vielen Dank, dass Du uns hier in Deinen privaten Räumen empfängst. Du bist erst vor Kurzem hier in diese Wohnung in Großwallstadt eingezogen, oder?

Florian: Ja, genau. Meine Freundin Leonie und ich sind vor ca. 2 Wochen hierher gezogen. Eigentlich bin ich ein Kleinwallstädter, bin aber mit 21 Jahren zuhause ausgezogen und hab in einer WG zusammen mit Niklas Karrer gewohnt.

N: Dann begrüße ich jetzt auch Leonie. Schön, dass Du auch an unserem Gespräch teilnimmst. Das heißt, ihr beide wohnt jetzt hier zusammen?

Leonie: Ja, ich bin vor vier Jahren nach Großwallstadt gezogen.

F: Genau, wir haben erst woanders gewohnt und vor ca. 2 Wochen erfolgte dann der Umzug hierher.

N: Gibt es hier in der Wohnung ein Lieblingszimmer oder einen Lieblingsplatz, an dem Du Dich besonders gerne aufhältst?

F: Definitiv auf der Couch im Wohnzimmer.

N: Gibt es irgendwelche Erbstücke oder Einrichtungsgegenstände, die eine besondere Bedeutung für Dich haben?

F: Erbstücke jetzt so nicht. Unsere andere Wohnung war auch recht klein, deswegen haben wir uns hier jetzt einige neue Einrichtungsgegenstände zugelegt. Aber sehr wichtig ist mir meine Espresso-Maschine, da ich sehr gerne Espresso trinke.

N.: Wohnen hier auch Haustiere?

F: Wir haben seit 4 Jahren einen Ungarischen Vorsteherhund namens Marli (Anm. d. Red. Marli hat mich auch gleich an der Tür freudig mit ihrem Spielzeug begrüßt)

N: Sportler haben ja oft irgendwelche Rituale, die sie vor dem Spiel einhalten. Gibt es bei dir im häuslichen Bereich da auch irgendwas, an das Du Dich regelmäßig hältst?

F: Zuhause habe ich keine Rituale. Aber am Spieltag gibt es schon einen gleichen Ablauf: Ausschlafen – ne Runde mit dem Hund laufen – Mittagessen (Leonie wirft ein: immer das Gleiche!) und so wenig Kommunikation wie möglich.

L: Früher, als wir noch ne Fernbeziehung hatten, durfte ich noch nicht einmal in sein Zimmer an diesen Tagen und das, obwohl wir uns nur am Wochenende sehen konnten.

N.: Wie schauen Eure Zukunftspläne aus?

F: Wir haben uns hier in Großwallstadt für einen Bauplatz beworben, also wollen wir auch hierbleiben.

Jetzt eine Kurzfragerunde!

Do it yourself oder ich lass mal lieber den Fachmann ran?

Alles, was ich machen kann, mach ich selbst. Beim Einzug hier haben uns noch zusätzlich unsere Papas geholfen, aber ich würde sagen, ich bin handwerklich nicht unbegabt.

Putzfimmel oder notwendiges Übel??        

L: Er hat keinen Putzfimmel!!!! F: Okay, ich muss schon öfters mal drauf hingewiesen werden

Das Genie beherrscht das Chaos oder Ordnung ist das A und O?           

Teils-teils. Ich hab kein Problem damit, wenn Sachen rumliegen und ich dann aber auch weiß, wo es ist. Ich mag es nicht, wenn ich Sachen suchen muss, weil Leonie sie wegräumt

Fernseher oder ein gutes Buch?      

Fernseher: ich schaue Sport, Sport, Sport. Ich lese eigentlich nicht, außer vielleicht mal Handballmagazine.

Drinnen oder Draußen?        

Kommt drauf an. Mit dem Hund muss ich eh raus, dann ist es von Vorteil, wenn schönes Wetter ist. Ich fahre auch mal Fahrrad, wenn kein Training ist, aber ich verbringe auch gerne mal den Tag auf der Couch.

Selbst Kochen oder Lieferservice?  

F: Ich koche gerne selbst. L: Es ist ein guter Mix bei uns, je nachdem wer früher zuhause ist. F: Aber Sonntag ist Liefertag!

Spieleabend mit Freunden oder Netflix allein auf der Couch?

F: Spieleabende haben wir selten; wir bekommen schon auch Besuch, aber dann quatschen wir. L: es sind dann eher Weinabende mit Freunden. F: Aber ich spiele auch gerne mal Playstation.

Grüner Daumen oder Pflanzen und ich werden keine Freunde?   

Ich brauch keine Pflanzen. Aber durch die Dame im Haus haben wir welche. Das kommt bei mir vielleicht im Rentenalter. Mit nem Garten oder so. Dann aber sowas wie Tomaten, also eher Nutzpflanzen.

N.: Leonie und Florian, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen und uns einen kleinen Einblick in eure Privatsphäre gegeben habt.