Kurt Klühspies und der TVG- eine einmalige Geschichte

Heute feiert Kurt Klühspies seinen 69. Geburtstag- Grund genug, um seine atemberaubende Karriere beim TV Großwallstadt Revue passieren zu lassen.

Kurt Klühspies und Manfred Hofmann- prägende Figuren der erfolgreichsten Zeit des TVG

Alles beginnt 1969, als der damals 17-jährige Linkshänder Kurt vom benachbarten TV Erlenbach zum TVG wechselt. Was damals noch niemand ahnen kann: Dieser Wechsel ist einer der Grundpfeiler für eine Zeit, die als „Dekade der Titel“ in die Geschichte des TV Großwallstadt eingehen wird.

Seinen ersten Titel gewinnt er 1973: Im Finale der Deutschen Feldhandball Meisterschaft gegen den SVH Kassel trifft der wurfstarke Rückraumspieler in der 66. Minute zur wichtigen 11:10 Führung, der TVG gewinnt mit 13:10 und holt sich die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte! Bereits hier lässt sich seine gute Physis und die herausragende Spielintelligenz erahnen.

1973: Gewinn der Deutschen Feldhandball Meisterschaft

Doch seine erfolgreichste Zeit im TVG Trikot sollte noch folgen. Im Saisonfinale 1977/78 fordert der TVG den VfL Gummersbach heraus. Die Ausgangslagen sind unterschiedlich: Während Gummersbach ein Unentschieden zum Gewinn der Meisterschaft ausreicht, braucht der TVG unbedingt einen Sieg. Die Elsenfelder Halle ist mit 2800 Zuschauern restlos ausverkauft. Die Zuschauer, die das Glück hatten, eine Karte zu bekommen, sehen ein bis in die Schlusssekunden spannendes Spiel. Kurt Klühspies- mittlerweile Kapitän der Mannschaft- trägt mit 3 Toren maßgeblich zum 12:11 Erfolg bei, den Manfred Hofmann im Tor mit 3 Paraden in den Schlussminuten festhält: Der TVG ist Deutscher Handball Meister!

Doch nicht nur mit dem TVG, sondern auch in der Nationalmannschaft ist er erfolgreich. Mit der Deutschen Nationalmannschaft holt Kurt 1978 die Weltmeisterschaft in Dänemark.

Im darauffolgenden Jahr gelingt dem TVG die Verteidigung der Meisterschaft, außerdem erreichen die Großwallstädter Handballer das Finale im Europapokal der Landesmeister. Da die Kapazität der Elsenfelder Halle nicht ausreicht, wird das Hinspiel gegen den SC Empor Rostock in der Münchener Olympiahalle vor 10.000 Zuschauern ausgetragen. Kapitän Klühspies- wie das gesamte Team unterstützt von 1400 frenetisch mitgereisten Wällstern- überragt sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. Zum 14:10 Erfolg des TVG steuert er 5 Treffer bei! Beim Rückspiel in Rostock lässt der TVG auch durch 3 Klühspies Treffer keine Aufholjagd zu und hält das Ergebnis bei 2 Toren Rückstand, was zum Gewinn des Europapokals der Landesmeister reicht. Während die Rostocker Mannschaft von der Leistung einzelner Akteure abhängig ist verdient sich der TVG den Titel mit einer starken Mannschaftsleistung.

1980 folgen weitere Titel: Der TV Großwallstadt wird Meister, Pokalsieger, holt den Europapokal der Landesmeister und den Supercup. Und Kurt? Der wird in die Weltauswahl berufen!

1980

Insgesamt holt er 6 Deutsche Meisterschaften, 2 Pokalsiege, den Supercup, den IHF Pokal und 2 Europapokalsiege. Nach seinem offiziellen Karriereende wird Kurt einige Male zurückgeholt und rettet den TVG zwei mal durch seine Erfahrung vor dem Abstieg.

Noch heute steht er hinter den Kulissen des TV Großwallstadt  beratend zur Verfügung!

Kurt Klühspies und der TVG- eine einmalige Geschichte!