Foto: TVG (v.l. TVG Geschäftsführer Walter Klug, Michael Spatz , Bernd Sam, TVG-Vorstand und Bereichsleiter TVG GmbH)

Torjäger und Leitwolf weiterhin in Großwallstadt

Die Mannschaft des TV Großwallstadt für die kommende Spielzeit 2018/19 in der 2. Bundesliga nimmt mehr und mehr konkrete Formen an. Mit Michael Spatz hat jetzt mittlerweile ein neunter Akteur seinen Kontrakt mit dem Altmeister verlängert. „Mit seiner Erfahrung wird Michael Spatz ein wesentlicher Baustein unserer Zweitligamannschaft sein“, kommentiert Personalexperte Eberhard Fürst aus dem TVG-Projektteam die Verlängerung des Kontrakts mit dem 35-jährigen Linkshänder, „als Leistungsträger und Vorbild mit unbändigem Sportsgeist ist er in der Lage, ganz wichtige Impulse für unser Team zu setzen.“

Tatsächlich ist Michael Spatz am bayerischen Untermain längst heimisch geworden und mittlerweile wohl durchaus in einem Atemzug mit den großen Spielern in der langen Geschichte des TVG zu nennen. „Ich fühle mich längst als Großwallstädter und freue mich, nach dem Meistertitel mit der Mannschaft auch die nächste Herausforderung angehen zu können, sagt Michael Spatz.. Zuvor für die Vereine Birkenau, Leutershausen und Gummersbach vornehmlich am rechten Flügel aktiv, war der zwölfmalige Nationalspieler 2007 erstmals zum TVG gewechselt und ist ihm mit kurzer, einjähriger Unterbrechung in Stuttgart seitdem treu. Michael Spatz sei ein wahres Muster an Professionalität, kommt beispielsweise TVG-Betreuer Wolfang Schüßler über den Routinier regelrecht ins Schwärmen. Die vorbildliche Auffassung seiner Tätigkeit kommt neben Sponsor Pass Consulting, für den er tätig ist, vor allem auch dem Team von Trainer Manfred Hofmann zugute. Drei Spieltage vor Saisonschluss führt Michael Spatz die Torjägerliste nicht nur beim TV Großwallstadt oder der dritten Liga Ost an. Auch unter allen 64 Drittligisten hat kein Spieler mehr als die derzeit 249/114 Tore erzielt. Kurioserweise gibt es überhaupt nur einen weiteren Akteur, der bereits mehr als 200 Saisontore vorweisen kann. Dieser heißt Peter Jungwirth, spielt für Südvertreter Kornwestheim und kommt ebenfalls auf ganz exakt 249 Rundentreffer.

Walter Klug, Geschäftsführer der TV Großwallstadt GmbH, deutet derweil an, dass der bei Fans und Zuschauern äußerst beliebte Sympathieträger Michael Spatz nicht nur als Leitfigur auf dem Feld und Torjäger für den Verein von Interesse ist: „Diese Verlängerung könnte auch in eine weitergehende, langfristige Zusammenarbeit münden. Wir seitens des TV Großwallstadt wären daran strategisch sehr interessiert.“

Teilen auf