Nachbericht: TV Großwallstadt mit Kantersieg im Nachholspiel gegen den ThSV Eisenach

Großwallstadt, 17.06.2021

 

Am Mittwoch, den 16.06.2021 fuhr die Mannschaft des TV Großwallstadt zum Nachholspiel nach Eisenach.

Natürlich hatte sich das Bader`sche Team vorgenommen, auch in dieser Partie wieder Punkte mit nach Unterfranken zu nehmen, dass es aber so leicht werden würde, hätte im Vorfeld vermutlich niemand gedacht.

Der TVG kam sehr gut ins Spiel, fand sofort super in sein Abwehrspiel und brachte den Gegner von Anfang an in Bedrängnis, so dass der Trainer bereits in der 13. Spielminute beim Stand von 5:9 die Auszeit nehmen musste.

Danach ging ein kurzer Ruck durch das heimische Team aber Bader brachte seine Truppe in einer kurzen Ansprache in der 15. Spielminute wieder in die Spur und Savvas Savvas und Marko Matijašević kamen immer wieder zu tollen Torabschlüssen.

 

Die gegnerische Abwehr war so gut wie nicht vorhanden und wenn die Blau-Weißen mal vorne nicht trafen, so war hinten Jan-Steffen Redwitz zur Stelle und parierte auch noch zwei Siebenmeter, so dass der TVG verdient mit 11:18 in die Pause ging.Nach dem Wiederanpfiff taten sich die Gäste mit der Umstellung von der 6:0 auf die 5:1-Abwehr des Gastgebers etwas schwer, so dass zwischen der 39. und 44. Spielminute auf beiden Seiten kein Tor erzielt wurde.

Der Gastgeber zeigte sich weiterhin total kopflos und der TVG zog nun Tor um Tor davon, so dass der Trainer der Unterfranken nun auch munter durchwechseln konnte. Fünf Minuten vor Ende der Partie schickte er dann auch Julian Ohm ins Tor, der damit erstmals ein Bundesligaspiel bestritt  und gleich mit zwei Paraden glänzen konnte.

Am Ende feierte der TVG einen ungefährdeten 23:33 Sieg gegen einen völlig kopflosen ThSV Eisenach.

Ralf Bader zeigte sich nach dem Match überrascht, hatte er doch mit einem stärkeren Gegner gerechnet: „Wir haben Eisenach anders eingeschätzt, da sie die letzten Wochen eigentlich sehr tolle Leistungen gezeigt haben. Deswegen staune ich immer noch ein bisschen über das Ergebnis. In der Abwehr haben wir alles, was der Gegner angeboten hat, sofort gut beantwortet und hatten mit Jan-Steffen einen starken Rückhalt im Tor. Vorne haben mir besonders die Tore aus dem Rückraum gefallen und es freut mich auch, dass ich allen Spielern genug Spielzeit geben konnte.“

Den Schub, den die Mannschaft aus den letzten zwei Begegnungen hat, möchte sie nun auch in die nächsten Partien mitnehmen.

 

TV Großwallstadt: Redwitz, Ohm; Spatz 1, Messerschmidt, Jansen 6/1, Eisenträger 2, Bandlow 3, Matijašević 5, Bransche, Weit 2/1, Corak 1, Stark 1, Pfeifer 1, Spieß 1, Savvas 10. – Trainer: Bader

 

ThSV Eisenach: Vocina, Eichberger, Fehr; Iffert1, Volar, Wöhler 2, Potiak 4, Walz 2, Hideg 1, Tokic 3, Dicker 1, Obranovic, Schneibel 2, Snajder 3, Weyhrauch, Saul 4/2. – Trainer: Murfuni

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.