Nachbericht: TV Großwallstadt mit Punktgewinn in Hüttenberg

Großwallstadt, 19.05.2021 

 

Am Dienstag, den 18.05.2021 fuhr der TV Großwallstadt zum Derby zum TV 05/07 Hüttenberg und kam mit einem Punkt wieder nach Hause. 

Nach den vergangenen zwei Partien, in welchen sich der TVG zweimal dem Gegner geschlagen geben musste, ist dieser Punktgewinn eigentlich ein tolles Ergebnis, dennoch ließ das unterfränkische Team direkt nach dem Schlusspfiff erst einmal die Köpfe hängen, fühlte sich das Unentschieden doch wie eine Niederlage an, da man das komplette Spiel geführt und den Sieg vor Augen hatte. 

Aber von Beginn an: der TVG kam besser ins Spiel als der Gastgeber und ließ sich auch nicht davon beeindrucken, dass der komplette Kader des TV Hüttenberg auf der Bank saß – hatten die Gäste zuvor doch mehrere Ausfälle angekündigt. 

Auch Torhüter Jan-Steffen Redwitz war von Anfang an da und parierte die Bälle der Hessen. 

ästecoach Wohlrab war bereits in der 9. Spielminute beim Stand von 3:7 gezwungen, die Auszeit zu nehmen, um seine Mannschaft neu einzustellen. Allein Ian Weber konnte bis dato überzeugen. 

Leider nutzte der TVG nicht alle herausgespielten Chancen konsequent, ebenso zeigte sich Hüttenberg nun kämpferisch, so dass die Gäste bis auf ein Tor herankommen konnten.  Savvas Savvas verwandelte dann mit dem Pausenpfiff einen Siebenmeter zum 12:14 Zwischenstand. 

In der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft um Trainer Ralf Bader weiterhin, dass sie nach der Corona-Zwangspause wieder in den Ligaalltag zurückgefunden hat und präsentierte sich ganz anders als in den letzten beiden Partien. 

Aber auch die Hüttenberger wollten die Punkte um jeden Preis, spielten clever und konsequent und erreichten so den Ausgleich bereits in der 37. Spielminute. Doch der TVG agierte weiterhin mit viel Entschlossenheit und setzte sich wiederholt mit vier Toren Vorsprung ab. Leider nutzte das Team dann eine doppelte Unterzahl nicht für sich aus und auch ein weiterer Siebenmeter landete nicht im gegnerischen Tor. 

 

Der TV Hüttenberg arbeitete sich langsam wieder heran und dann schlug – wie bereits im Hinspiel – die Sternstunde des Ex-Wällschters Stefan Kneer: dieser war ab der 55. Spielminute nicht mehr zu halten und jeder seiner Würfe landete im Tor.  Tom Jansen brachte den TVG noch einmal in Führung, allerdings standen noch 24 Sekunden auf der Anzeigentafel. TVH-Trainer Wohlrab nahm die Auszeit und Merlin Fuß verwandelte sicher zum 28:28-Endstand in den letzten Sekunden. 

Trainer Ralf Bader zeigte sich in der anschließenden Pressekonferenz mit gemischten Gefühlen: „Zum einen bin ich sehr zufrieden mit der Reaktion meiner Mannschaft. Wir haben uns vorgenommen, an den Basics festzuhalten und Wille, Einsatz und Zweikampfstärke in jeder Phase des Spiels zu zeigen. Wir tun uns mit offensiven Abwehrreihen in der Regel etwas schwer, haben aber heute Lösungen gefunden. Geknickt bin ich aber auch, dass wir nur einen Punkt mitnehmen. In der entscheidenden Phase hatten wir einfach 1- 2 Fehlwürfe zuviel und Hüttenberg hat am Ende das Glück, dass jeder Wurf ein Treffer war.“ 

Bereits am Freitag steht das nächste Heimspiel für den TVG gegen die abstiegsgefährdete HSG Konstanz an. 

 

TV Großwallstadt: Redwitz, Adanir; Spatz 3/2, Messerschmidt 3, Jansen 4, Eisenträger, Bandlow 1Matijašević 3, Bransche, Weit, Corak 3, Stark 5, Pfeifer 1, Spieß 1, Savvas 4/1. – Trainer: Bader 

 

TV 05/07 Hüttenberg: Plaue, Weber; Fuß 4, Kneer 3, Opitz, Theiß 2, Fujita 1, Weber 7, Rompf 1/1, Lindenstruth 1, Reichl 4, Mubenzem, Hübscher 2, Hahn, Klein, Schreiber 3. – Trainer: Wohlrab 

 Fotos: Jenniver Röczey