Nachbericht: TV Großwallstadt schickt den Wilhelmshavener HV in die 3.Liga

Großwallstadt, 21.06.2021

 

Am Samstag, den 19.06.2021 trat der TV Großwallstadt die lange Reise nach Wilhelmshaven an.

Respekt vor der Partie hatte das unterfränkische Team auf jeden Fall, da das Match mehrere unangenehme Faktoren zu bieten hatte: Der Gegner stand unter Druck und musste das Spiel gewinnen, um noch Hoffnung auf einen möglichen Klassenerhalt zu haben. Zudem war das Bader´sche Team durch die lange Anreise und die Belastung der vergangenen Tage doch etwas gehandicapt.

Bei tropischen Temperaturen starteten beide Mannschaften zunächst etwas holprig in die Partie und taten sich mit ordentlichen Torabschlüssen schwer. Allein die Torhüter auf beiden Seiten, Levin Stasch und Jan-Steffen Redwitz, waren von Anfang sichere Rückhalte ihrer jeweiligen Teams.

Auch wenn der TVG in der 1. Halbzeit oftmals Fehler offenbarte, die die Mannschaft so normalerweise nicht macht, konnten sich die Gäste dennoch nach dem 4:4 in der 11. Minute absetzen und mit einem 10:13 in die Pause verabschieden.

Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich der abstiegsgefährdete Gastgeber noch einmal auf ein Tor heran, aber der an diesem Tag überragend aufspielende Linksaußen Alexander Pfeifer zeigte dem WHV einmal mehr, dass der TVG dieses Spiel ebenso gewinnen wollte.

Die Gäste versuchten es mit einem letzten Aufbäumen aber es gelang einfach nicht mehr viel. Siebenmeter wurden ebenso liegen gelassen wie viele Torchancen. In den letzten 10 Spielminuten zeigte die Körpersprache des Wilhelmshavener HV in der Abwehr deutlich, dass sich die Spieler mit der Niederlage abgefunden hatten. Die Blau-Weißen zogen Tor um Tor davon uns besiegelten mir einem 25:33-Endstand den Abstieg des WHV in die 3.Liga

Trainer Ralf Bader zeigte sich im Anschluss einmal mehr beeindruckt von seinem Team: „Es ist toll, mitanzusehen, wie das Team unbeeindruckt von jedem Rückschlag einfach weiter marschiert und genau das macht, was es gut kann. Keiner macht Experimente, sondern jeder hält sich genau an den Plan. Das Ergebnis ist dann, dass wir so dominant gewinnen.“

Natürlich bleibt es spannend, wie die Mannschaft die kommende Woche mit insgesamt drei Spielen in fünf Tagen angehen wird, aber bei der Leistung, welche das charakterstarke Team in den letzten Wochen gezeigt hat, muss man sich da eigentlich keine Sorgen machen.

 

TV Großwallstadt: Redwitz, Ohm; Spatz, Messerschmidt 2, Jansen 4, Bandlow 2, Matijašević 2, Bransche, Weit 1/1, Corak 4, Stark 2, Pfeifer 10, Spieß, Savvas 6/1. – Trainer: Bader

 

Wilhelmshavener HV: Stasch, Eres; Sablijic 5, Drechsler 5, Konitz 4, Schwolow 3, Delic 3/1, Kozul 2, Pust 1, Maretic 1, Jurisic 1, Droge, ten Velde, Maas, Misetic. – Trainer: Köhrmann

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.