Nachbericht: TV Großwallstadt verliert erstes Heimspiel in 2021

Großwallstadt, 13.05.2021

 

Am Mittwoch, den 12.05.2021 war die Mannschaft des EHV Aue zu Gast in der Untermainhalle.Der TV Großwallstadt hatte sich für dieses Heimspiel viel vorgenommen. Dass der Plan nicht aufgehen würde, zeigte sich gleich nach den ersten Spielminuten. Ging man nach Fehlwürfen auf beiden Seiten noch mit 1:0 in Führung, so zogen die Gäste daraufhin bis auf 1:4 davon.

Trainer Ralf Bader nahm hier bereits in der 8. Spielminute die Auszeit, um sein Team auf die unerwartete 5:1-Abwehr der Gäste neu einzustellen. Savvas Savvas übernahm die Verantwortung, doch leider sprang sonst niemand aus seinem Team in die Bresche, so dass der EHV Tor um Tor einnetzte. Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe auf Seiten der Unterfranken brachten Aue in der 24. Spielminute eine erste 7-Tore-Führung ein, welche dann auch mit in die Pause genommen wurde. Halbzeitstand: 8:15.

 

Dass der TV Großwallstadt in der Lage ist, einen solchen Rückstand noch aufzuholen, hatte das Team bereits im Hinspiel gezeigt. Doch bereits bei Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild wie in den vorangegangenen 30 Minuten. Gleich den ersten Angriff parierte der an diesem Tag überragend aufspielende Gästetorwart Töpfer und ein Konter von Florian Eisenträger fand auch nicht das Ziel, so dass der EHV über 12:20 und 14:22 auf 15:23 erhöhen konnte.

Jetzt ging ein Aufbäumen durch die Bader’sche Mannschaft und der TVG präsentierte sich von einer Seite, die man sich von Anfang an gewünscht hätte. Die Blau-Weißen zündeten den Turbo und kamen bis auf fünf Tore heran. Doch die Hypothek aus der ersten Halbzeit war einfach zu groß. Als dann auch noch Lars Spieß eine 2-Minuten-Strafe erhielt, war die Aufholjagd beendet und man musste Aue wieder davonziehen lassen. Am Ende stand ein verdienter 24:33 Gästesieg auf der Anzeigentafel.

 

Während der Gästetrainer Runar Sigtryggsson anschließend davon sprach, dass sein „Plan aufgegangen ist“, zeigte sich Ralf Bader verärgert darüber, dass seine Mannschaft „viel zu viele Fehler gemacht, 21 Bälle verworfen hat und auch im Laufe des Spiels immer mehr Probleme im 1 gegen 1 in der Abwehr bekam.“

„Egal, wo ich hinschaue, heute waren wir überall ein Stück schlechter als Aue“, so Bader. Der Trainer wird die kommenden Tage nutzen, um an der Disziplin seiner Mannschaft zu arbeiten.

 

TV Großwallstadt: Redwitz, Adanir; Spatz, Messerschmidt, Jansen 4, Eisenträger 4, Bandlow 2, Marijašević, Bransche, Weit, Corak 2, Stark 3, Pfeifer, Spieß, Savvas 9. – Trainer: Bader

 

EHV Aue: Suljakovic, Petursson, Töpfer; Roch 3, Ebert, Bornhorn 6/3, M. Lux 5/2, Schneider 1, Bombelka, Dutschke, Slachta, Schauer, Kammlodt 10/1, K. Lux 1 (rote Karte nach Foulspiel in der 48. Spielminute), Paraschiv 4, Halfdansson 3. – Trainer: Sigtryggsson