TV Großwallstadt gewinnt erstes Heimspiel der Saison deutlich gegen den Wilhelmshavener HV

Großwallstadt, 14.02.2021 

 

Der Bann ist gebrochen: Am Samstag, den 13.02.2021 holte der TV Großwallstadt die ersten zwei Punkte der Saison in heimischer Halle.

Gegen den Mitaufsteiger Wilhelmshavener HV hatte die Mannschaft um Trainer Ralf Bader bereits im Vorfeld deutlich gemacht, dass sie nun endlich den langersehnten ersten Heimerfolg der Saison erreichen wollte.

Da am Freitag bekannt wurde, dass der starke Schlussmann des Gegners, Towart Jens Vortmann aufgrund eines kurzfristigen Wechsels zum Ligakonkurrenten, dem Handballsportverein Hamburg nicht mehr im Kader der Niedersachsen stehen würde, wurde das erklärte Ziel noch realistischer.

Dennoch startete der WHV besser ins Spiel und konnte durch den 2. verwandelten Siebenmeter mit 3:4 in Führung gehen. In dieser ersten Viertelstunde tat sich das Großwallstädter Team im Angriff noch etwas schwer, konnte nicht genügend Druck aufbauen und lud den Gegner zum Torewerfen ein. Ein Siebenmetertor durch “Rückkehrer und Back-up” Michael Spatz stellte allerdings den Anschluss wieder her und glich in der 15. Spielminute aus.

Aufgrund einer starken Abwehrleistung kamen die Blau-Weißen in der Folge zu Kontertoren und zogen bis auf 10:6 davon.

 

An diesem Punkt wechselte Bader den Schlussmann und Can Adanir zeigte gleich die erste Parade.

Die Heimmannschaft nutzte nun eine Überzahlsituation und brachte wieder vier Tore Differenz zwischen sich und die Gäste. In einem sehenswerten Schlussakkord kurz vor der Halbzeit erzielte Tom Jansen mit einem Kempa-Tor den 15:11 Pausenstand.

In der zweiten Spielzeit kam der Wilhelmshavener HV zunächst besser ins Spiel, verkürzte auf zwei Tore, dann allerdings erhielt der TVG mehrere Strafwürfe, welche Routinier Michael Spatz dreimal sicher einnetzte.

Nachdem auf beiden Seiten einige Tore gefallen waren, bewies der TV Großwallstadt ab der 45. Spielminute die kräftemäßige Überlegenheit und setzte sich Tor um Tor ab. Vor allem das Tempospiel, welches der TV Großwallstadt durch eine schnelle Mitte immer wieder zeigte, zog letztendlich dem Gegner den Zahn.

WHV-Coach Köhrmann nahm noch einmal eine Auszeit, um den Spielern Luft zum Durchatmen zu geben, was jedoch an der Führung der Heimmannschaft nichts mehr ändern konnte.

TVG-Coach Bader gab ab der 53. Spielminute allen weiteren Spielern auf der Bank die Chance, sich zu zeigen und erprobte hier auch das Spiel mit dem 7. Feldspieler.

Am Ende konnte der TV Großwallstadt sein 8. Heimspiel in den ersten und verdienten Heimerfolg der Saison 2020/21 mit einem 36:27 Endstand feiern.

 

TV Großwallstadt: Redwitz (1.-22. Minute, 6 Paraden), Adanir (7 Paraden); Savvas (7), Jansen (5), Matijaševiç (5), Stark (5), Eisenträger (4), Spatz (4/4), Bandlow (3), Corak (2), Bransche, Natsia, Pfeifer, Spieß, Weit. – Trainer: Bader

 

Wilhelmshavener HV: Stasch (1.-60. Minute, 11 Paraden); Schwolow (5), Lehmann (4), Delic (4/3), Postel (3), Sabljic (3), Drechsler (2), Schauer (2), Jurisic (1), Konitz (1), Kozul (1), ten Velde (1). – Trainer: Köhrmann