TV Großwallstadt gewinnt Offensivduell gegen den TV Emsdetten 

Großwallstadt, 27.02.2021

Der TV Großwallstadt ist in 2021 weiterhin ungeschlagen. 

Dass diese Aussage tatsächlich auch nach dem ersten Heimspiel der Rückrunde am Freitag, den 26.02.2021 gegen den TV Emsdetten noch so getroffen werden kann, war im Spielverlauf lange nicht klar. 

In einem schnellen und von beiden Mannschaften offensiv gestalteten Match war bis zur letzten Spielminute nicht vorhersehbar, welches Team die Untermainhalle in Elsenfeld als Sieger verlassen würde. 

Da kurz vor Spielbeginn bekannt wurde, dass der beste Torschütze des TVE, Sven Weßeling, verletzungsbedingt nicht dabei sein würde, schwor Ralf Bader seine Jungs noch einmal darauf ein, den abstiegsgefährdeten Gegner nicht zu unterschätzen, da dieser noch weitere Spieler in seinen Reihen habe, die alle hervorragenden Handball spielen und vor allem sehr schnell sind. 

Dies sollte sich dann auch im kompletten Spielverlauf zeigen. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie – man sah und spürte, dass der TV Emsdetten die Punkte mit nach Hause nehmen wollte. 

Die 6:0-Abwehr des Gastgebers, die in den letzten Begegnungen spielentscheidend war, bekam schwer Zugriff und ermöglichte somit schnelle Tore des Gegners. Aber auch der TVG hielt das Tempo hoch und konnte im Angriff überzeugen. 

So fielen bereits in der ersten Halbzeit etliche Tore auf beiden Seiten und die Führung wechselte immer wieder. Auch einen erstmaligen 2-Tore-Vorsprung in der 24. Spielminute konnte das heimische Team nicht weiter ausbauen. Der TV Emsdetten glich abermals aus und ging mit einem Tor voraus in die Pause. 

Nach der Halbzeit bot sich das gleiche Bild: die Defensive auf beiden Seiten fand keinen Zugriff, dafür feierte die Offensive ein regelrechtes Torspektakel. 

Hatte der TV Großwallstadt nach dem Kempa-Tor durch den stark aufspielenden Tom Jansen zum 27:26 die Möglichkeit, sich abzusetzen, nutzte dies der Gastgeber jedoch nicht, sondern ließ den Gegner abermals ausgleichen. 

So vermochte der TV Emsdetten dann in der 57. Spielminute wiederholt mit 2 Toren in Führung zu gehen. Aber auch die Gastmannschaft spielte hier nicht clever genug, so dass Michael Spatz mit dem dritten verwandelten Siebenmeter den Anschluss herstellen konnte. 

Durch Tore von Frieder Bandlow, Florian Eisenträger und schlussendlich Marko Matijašević durfte der TVG am Ende einen Heimsieg feiern. 

Trainer Bader sprach in der anschließenden Pressekonferenz von einem Spiel, bei dem er das Gefühl hatte, dass – sollte er zu viel probieren – er am Ende noch etwas kaputt machen würde. Deshalb ging er das Risiko einer Abwehrumstellung nicht ein und setzte auch den 7. Feldspieler nur einmal kurz ein, da er sofort bemerkte, dass der Gegner darauf vorbereitet war. 

Am Ende war das Glück aber auf der Seite des TV Großwallstadt und die beiden Punkte blieben beim Gastgeber. 

An dieser Stelle wünschen wir dem Spieler des TV Emsdetten, Johannes Wasielewski, welcher sich während der Partie verletzte, gute Besserung und schnelle Genesung. 

 

 

TV Großwallstadt: Redwitz, Adanir; Spatz (3/3), Messerschmidt (1), Jansen (10), Eisenträger (5), Bandlow (3), Matijašević (3), Bransche, Natsia, Weit, Corak (6), Stark, Pfeifer, Spieß (2), Savvas (6). – Trainer: Bader 

 

TuS Ferndorf: Paske, Madert; Demerza, Kress, Terhaer (1), Kornecki (6), Kolk, Schliedermann (1), Wasielewski (5), Tamms, Damm (1), Holzner (11/3), Jansen (7), Stüber (3), Mojzis.  – Trainer: Portengen 

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.