Der TVG Großwallstadt gewann die Halbfinalpartie gegen den TVG Hüttenberg am Samstagabend – nach zwei harten Trainingseinheiten tagsüber – mit 24:23. Jan Winkler erzielte 7 Sekunden vor Schluß den alles entscheidenen Treffer aus dem Rückraum. Das Team glänzte mit einer tollen Mannschaftsleistung und leidenschaftlichen Aktionen.

Das Match war über die gesamt Spielzeit sehr eng und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. TVG Trainer Florian Bauer hatte seine Mannschaft in Deckung und Angriff hervorragend eingestellt. Nur 23 Gegentore waren die Basis für den Sieg. Hinter der agressiven TVG-Dekcung, in der Lars Spieß wegen Verletzung noch fehlte, zeigte Jan-Steffen Redwitz mit vielen Paraden und gehaltenen 7m seine Klasse und war ein großer Rückhalt. Im Angriff wurde sehr diszipliniert vorgegangen und mit gelungen Ballstaffeten schöne Tore erzielt. Mario Stark ragte hier mit guten Abschlüssen und Anspielen für die Galerie erfolgreich heraus. Jan Winkler wurde immer mutiger und machte Druck aus der 2. Reihe. Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der der Siegeswille unverkenbar war.

Heute um19 Uhr trifft der TVG im Finale des f.a.n.Cups auf den Erstligisten Eulen Ludwigshafen. Gespielt wird in der Maingauhalle in Kleinostheim. Wir empfehlen wegen des zu erwartenden Andrangs eine frühe Anreise. Um 17 Uhr spielen Coburg und Hüttenberg um Platz 3.

Teilen auf