TV Großwallstadt trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Ralf Bader

Großwallstadt, 09.03.2022

Der TV Großwallstadt hat sich nach intensiver Analyse der vergangenen Spiele dazu entschieden, Ralf Bader von seinem Traineramt freizustellen.

Gespräche für das Amt des Cheftrainers bis Saisonende wurden bereits geführt und der Verein wird am Wochenende diesen namentlich bekanntgeben.

Michael Spatz, Geschäftsführer der TV Großwallstadt GmbH, hat sich mit dieser Entscheidung nicht leicht getan: „Ich danke Ralf sehr für das, was er für den TVG geleistet hat. Er hat die Mannschaft in der Drittligasaison 2019/20 übernommen und hat direkt den Aufstieg geschafft. Auch in der vergangenen Spielzeit konnten wir mit ihm einen sensationellen 6. Tabellenplatz erreichen. Aktuell laufen wir allerdings unseren Erwartungen hinterher und befinden uns im Abstiegskampf. Wir mussten deshalb eine Veränderung vornehmen und hoffen, dass ein neuer Trainer der Mannschaft neue Impulse geben kann.“

Auch Stefan Wüst, Mit-Geschäftsführer des TV Großwallstadt ist zuversichtlich, dass dies die richtige Entscheidung ist: „Wir haben Ralf lange unser Vertrauen ausgesprochen, konnten aber in den letzten 7 Begegnungen in diesem Jahr nur 3 Punkte holen. Das ist zu wenig. Wir werden jetzt einen Trainer an den Untermain holen, bei dem wir das Vertrauen haben, dass er mit uns bis Saisonende den Klassenerhalt erreichen kann.“

Die Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf die Partie am Samstag gegen den ThSV Eisenach werden von Michael Spatz und Jugendkoordinator Thomas Weber geleitet.