Vorbericht: TV Großwallstadt will zuhause gegen HC Elbflorenz nachlegen

Großwallstadt, 06.04.2021 

 

Am Freitag, den 09.04.2021 freut sich der TV Großwallstadt auf die Begegnung gegen den HC Elbflorenz in der Untermainhalle und möchte seine Heimserie weiter ausbauen. 

Das Hinspiel fand am Mittwoch, den 18.11.2021 in Sachsen statt und war das erste „Geisterspiel“, welches die Mannschaft bestreiten musste. An diesem Tag zeigten die Jungs von Trainer Ralf Bader ihr ganzes Können und überzeugten vor allem durch ihre mentale Stärke.

Das junge Team kämpfte sich ins Spiel und freute sich am Ende über einen 30:33-Auswärtssieg. 

Vor allem Spielmacher Marko Matijašević konnte an diesem Tag überzeugen und brachte die Mannschaft von Trainer Rico Göde, welche zu Beginn der Saison durchaus Aufstiegsambitionen äußerte, in die Bredouille. Obwohl der HC Elbflorenz immer wieder zu Gegenstoßtoren kam, hat das unterfränkische Team dem Druck standgehalten.  

Aktuell steht der HC im oberen Drittel der Tabelle, allerdings mit Abstand zu den Aufstiegsrängen. Ließ das sächsische Team in den Begegenungen gegen Aue und Nettelstedt zuhause wichtige Punkte liegen, so gewann es die letzten drei Spiele alle deutlich und souverän. 

Um auch dieses Spiel in der Untermainhalle zu gewinnen, wird es wichtig sein, Spieler wie Sebastian Greß, Nils Kretschmer oder auch Mindaugus Dumčius unter Kontrolle zu halten. 

Um die „Paradedeckung 6:0“ von Elbflorenz macht sich Trainer Bader „wenig Sorgen“, da er davon überzeugt ist, dass sein Team „weiß, dass es die Waffen hat, dort immer wieder zu Chancen zu kommen.“ 

„Das Ziel“, so Bader, „ist mit unserer stehenden Abwehr den Gegner vor große Probleme zu stellen und weniger Gegenstoßtore zu bekommen“. Dann kann auch in diesem Match der TV Großwallstadt als Sieger das Spielfeld verlassen. 

Wir freuen uns auf eine spannende Partie, welche Sie, liebe Zuschauer*innen hoffentlich alle gespannt auf sportdeutschland.tv verfolgen werden.