Der Ecovis Gegnercheck – TuS Ferndorf

von | Okt 2, 2020 | Allgemein | 0 Kommentare

Der Ecovis Gegnercheck – TuS Ferndorf 

TuS Ferndorf 

Der TuS Ferndorf ist in der Saison 2017/18 in die 2. Handball-Bundesliga aufgestiegen und konnte sich dort gleich in der ersten Spielsaison den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Mittlerweile hat sich die Mannschaft dort etabliert. In der vergangenen und aufgrund der Covid-19-Pandemie abgebrochenen Saison 2019/20 belegte der TuS Ferndorf den 9. Platz (25:23 Punkte). Der seit dem Jahr 2015 als Cheftrainer tätige Michael Lerscht hat jedoch den Verein verlassen und ist zum Ligakonkurrenten ASV Hamm 04/69 Handball gewechselt. Zudem haben Top-Torschütze Julius Lindskog Andersson (zum VfL Lübeck-Schwartau), Jan Wicklein, Jonas Müller, Magnus Neitsch, Marjian Basic und Moritz Barwitzki den Verein verlassen. Der deutsche Junioren-Nationalspieler Torben Matzken ist hingegen von den Füchsen Berlin gekommen. Ebenso Josip Eres (von HC PPD Zagreb/CRO) und Lukas Pechy (von HC Sporta Hlohovec/SVK). Und mit Robert Anderson konnte man einen Bundesliga erfahrenen Trainer gewinnen.

Der TuS Ferndorf steht sowohl für ein familiäres Umfeld als auch ein professionelles Auftreten. Die Stärke der Mannschaft liegt vor allem in der kompromisslosen und kompakten Abwehr. In der Vorbereitung belohnte sich die Mannschaft aus Ferndorf nach zwei Niederlagen gegen den TSV Dormagen und VfL Eintracht Hagen zuletzt mit einem Sieg gegen Hüttenberg und reist damit sicherlich mit gestärktem Selbstvertrauen nach Elsenfeld.

Aber auch unsere Mannschaft um Trainer Ralf Bader braucht sich nicht zu verstecken, konnte man doch in den letzten beiden Testspielen überzeugen. Im Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Rimpar gewann die Mannschaft souverän, beim Erstligisten TVB Stuttgart erreichte sie ein Unentschieden.

Und bei den letzten beiden Aufeinandertreffen gegen den TuS Ferndorf in der Saison 2017/18 erzielte der TVG zur Saisoneröffnung in Elsenfeld ein 26:26 Unentschieden und beim Auswärtsspiel einen furiosen 35:26 Auswärtserfolg.

Wir freuen uns auf eine spannende und faire Begegnung!