Nachbericht: TV Großwallstadt gewinnt das Aufsteigerduell gegen den Dessau-Roßlauer HV

Großwallstadt, 01.04.2021   

 Am Mittwoch, den 31.03.2021 empfing der TV Großwallstadt den Dessau-Roßlauer HV zum Rückspiel in der Untermainhalle in Elsenfeld. Die Begegnung wurde allerdings im Vorfeld durch den plötzlichen und unerwarteten Tod von Walter Klug, ehemaliger Geschäftsführer und Gesellschafter der TV Großwallstadt GmbH sowie Vorstand der TVG Junioren-Akademie e.V. überschattet. Deshalb wurde vor Anpfiff der Partie zu Ehren von Walter Klug eine Schweigeminute eingelegt, außerdem spielte die Mannschaft mit Trauerflor. 

Beide Teams kamen gut ins Spiel und vor allem Alexander Pfeifer, welcher den verletzten Florian Eisenträger auf Linksaußen ersetzte, traf gleich zu Beginn das Gästetor. Auch Michael Spatz war an diesem Tag wieder ein sicherer Siebenmeter-Schütze und verwandelte alle Strafwürfe souverän. 

Zudem hatte der TVG mit Jan-Steffen Redwitz einen immer stärker agierenden Rückhalt im Tor, so dass das unterfränkische Team in der 21. Spielminute erstmals mit drei Toren Vorsprung in Führung gehen konnte. Der Dessau-Roßlauer HV ließ sich aber nicht abschütteln und kämpfte sich bis auf ein Tor wieder heran. Bader nahm die strategische Auszeit und Alexander Pfeifer präsentierte sich an diesem Tag in toller Verfassung und netzte zweimal hintereinander zur 11:8 Pausenführung ein. 

Nach dem Seitenwechsel blieben die ersten Angriffe beider Mannschaften zunächst ohne Torerfolg, ehe die Blau-Weißen auf 12:8 erhöhen konnten. Gästetrainer Uwe Jungandreas setzte fortan auf die Variante des 7.Feldspielers, um den Gastgeber nicht weiter davonziehen zu lassen. Doch dieser Plan ging zunächst nicht auf und der TVG lag in der 35. Spielminute bereits mit sechs Toren in Front. 

Eine Zeitstrafe für Tom Jansen drei Minuten später wusste der DRHV dann für sich zu nutzen, traf dabei zweimal das leere Gastgeber-Tor und verkürzte auf 15:12. Coach Bader musste hier wieder die Auszeit nehmen, um sein Team neu einzustellen. 

Auch wenn der DRHV die folgende Überzahlsituation wieder für sich nutzen konnte, so zeigte der TVG auch an diesem Tag wiederholt in der Defensive seine Stärke und ließ Dessau nicht weiter herankommen. Im Folgenden spielte sich das junge unterfränkische Team in einen Rausch und vor allem Savvas Savvas erzielte Tor um Tor. Beim Stand von 28:20 in der 54. Spielminute schickte Bader dann noch einmal die Spieler aufs Feld, die an nur wenig Spielanteile bekommen hatten. Dies nutzte der Gegner, um Ergebniskosmetik zu betreiben. Schlussendlich aber gewann der TV Großwallstadt auch dieses Spiel mit 28:24 und ist in 2021 zuhause weiter ungeschlagen. 

Gästecoach Uwe Jungandreas zeigte sich nach der Partie „enttäuscht über die Art und Weise, wie seine Mannschaft sich präsentiert hat“ und bemängelte vor allem die „schlechte Leistung im Angriff.“ 

Trainer Ralf Bader hingegen war auch an diesem Tag wieder „hoch zufrieden, mit der Abwehrleistung“ seines Teams sowie dem Torhüter. Allerdings tat er auch seine Enttäuschung über das „schlechte Unterzahlspiel“ seiner Mannschaft kund.“ 

Jetzt geht es für den TV Großwallstadt erst einmal in eine verdiente spielfreie kurze Osterpause, bevor am 09.04.2021 das nächste schwere Heimspiel gegen den HC Elbflorenz Dresden ansteht. 

 

 

TV Großwallstadt: Redwitz (1)Adanir; Spatz (3/3), Messerschmidt, Jansen (4)Bandlow (2), Matijašević (1), Bransche, WeitCorak, Stark (1), Pfeifer (7), Spieß (1)Savvas (9). – Trainer: Bader 

 

Dessau-Roßlauer HV: Malek, Ambrosius; Löser (4), Hrstka (3/2), Saleh, Sohmann (4/3), Bielzer, Schmidt, Gliese, Danneberg (3), Neumann (3), Persson, Scheithauer (3), Emanuel (2), Seidler (1), Zahradnicek (1)– Trainer: Jansen