TV Großwallstadt: ungenutzte Chancen

Großwallstadt, 23.11.2020

 

Am Sonntag, den 22.11.2020 empfing der TV Großwallstadt zum ersten Geisterspiel der Vereinsgeschichte die Mannschaft des ThSV Eisenach.

Nach dem furiosen Sieg gegen den HC Elbflorenz 2006 am vergangenen Mittwoch wollte das Team um Trainer Ralf Bader in der englischen Woche nun endlich den ersten Heimsieg einfahren.

 

Die Gäste aus Eisenach kamen zunächst besser ins Spiel, übernahmen die Führung, aber der TVG konnte immer wieder ausgleichen. Ab der 8. Spielminute bekam dann das unterfränkische Team immer besser Zugriff in der Abwehr und konnte in der 19. Spielminute die Führung übernehmen. Leider führte die anschließende Auszeit des ThSV diese wieder in die Spur, der TVG konnte sich nicht weiter absetzen und die Eisenacher zogen bis zur Halbzeit auf 12:17 davon.

Direkt nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit vergab der TV Großwallstadt zwei wichtige Torchancen, während die Mannschaft um Trainer Krauthoff-Murfuni immer wieder über ihre Außenspieler glänzte. Der TV Großwallstadt hingegen offenbarte immer wieder Lücken in der Abwehr, die die Gäste konsequent clever ausnutzten. Dennoch bekam das heimische Team immer wieder Möglichkeiten, den Abstand zu verkürzen, welche leider nicht genutzt werden.

Spannend sollte es noch einmal ab der 54. Spielminute werden, als Rechtsaußen Pierre Busch zweimal hintereinander und Dino Corak das leere Tor traf, allerdings agierte im weiteren Spielverlauf der TV Großwallstadt nicht clever genug, um den ThSV noch einmal in arge Bedrängnis zu bringen.

Am Ende steht eine verdiente 29:32 Niederlage zu Buche.

 

Trainer Ralf Bader sah im Spiel seiner Mannschaft „das Problem in der Abwehr, da 31 Gegentore zu hoch sind“ und merkt an, dass „vor allem das Überzahlspiel nicht genutzt wurde“.

Überzeugen konnte mit 9 Toren auch in dieser Partie wieder Neuzugang Savvas Savvas, welcher laut Bader „genau das macht, was von ihm erwartet wird. Leider reicht aber ein Spieler nicht, um ein Spiel zu gewinnen.“

Nach der Fehleranalyse und gezieltem Training wird am Samstag in Dormagen wieder angegriffen.

TV Großwallstadt: Redwitz, Adanir; Jansen 4, Eisenträger 1, Bandlow, Matijašević 5/1, Bransche, Natsia 1, Weit, Corak 3, Stark, Pfeifer, Spieß 1, Savvas 9/2, Busch 5. Trainer: Bader

 

ThSV Eisenach: Voncina, Eichberger; Wöhler 4/2, Potisk, Ulshöfer 3, Tokic 3, Alaj, Dicker 8, Obranovic, Beciri 2 47. Spielminute rote Karte wegen Foulspiels) , Snajder 4, Weyhrauch 4, Saul 4. Trainer: Krauthoff-Murfuni